Startschuss für Jugendprojekt „DorfZUKUNFT Burgenland"

Verein „Unser Dorf": Workshops vermitteln Jugendlichen das Wissen, wie Dörfer „funktionieren“ und wie sie ihre unmittelbare Umgebung mitgestalten und ihre Bedürfnisse artikulieren können.

Schulprojekt „DorfZUKUNFT Burgenland“

Mit dem Schulprojekt „DorfZUKUNFT Burgenland“ setzt der Verein „Unser Dorf“ und Obfrau LRin Verena Dunst im diesjährigen „Jahr der Gemeinden“ in Zusammenarbeit mit dem Landesschulrat einen besonderen Jugendschwerpunkt. Die interaktive Workshop Reihe ,DorfZUKUNFT Burgenland‘ wendet sich direkt an Schulen und Klassen der Unterstufen, um alle Facetten, die das Leben im Dorf ausmachen, aufzuarbeiten und zum Mittun zu motivieren. Jugendliche sollen sich einbringen und auch offen ansprechen, wo sie Verbesserungspotentiale in ihrer Gemeinde sehen. Denn eines ist klar: Hat die Jugend im Dorf eine Zukunft, so bleibt die Jugend auch im Dorf! Und nur so hat das Dorf selbst auch nachhaltig eine Zukunft.

Projektdetails
Projektziel: Die Jugendlichen bekommen im Rahmen der Workshops ein Gefühl für ihr Dorf und fragen sich nach den Anforderungen, die das eigene Dorf als Lebensraum, als Arbeitsraum, als Wohnraum, als Erholungsraum und vieles mehr erfüllen muss. Die Jugendlichen werden ermutigt, die eigenen Bedürfnisse zu artikulieren. Durch diese Workshops bekommen Jugendliche die Mittel in die Hand, Ansprüche zu stellen und ihre Umgebung mitzugestalten: Wahrnehmung, Engagement und Bewusstsein für Dorfqualitäten.  „Hauptziel der Workshop Reihe ist es, Bewusstsein für die eigene Umwelt und das eigene Dorf zu wecken. In einer lustvollen und lebensnahen Weise wird mit den Kindern und Jugendlichen dem Dorf, seiner Geschichte, seiner Entstehung und seiner Struktur auf den Grund gegangen. Der Workshop „DorfZUKUNFT Burgenland“ bietet unterschiedliche Zugänge zu den Dörfern und zeigt, wie diese gebaut, strukturiert und organisiert sind.", so die Workshopleiterin Sibylle Bader, Verein BauKulturVermittlung / Wanderklasse (zum Mission Statement der Wanderklasse)

Zielgruppe sind Schulklassen der NMS / AHS Unterstufe
Altersgruppe: 10- bis 14-Jährige

Dauer der Workshops: 4 Stunden bzw. ein Halbtag, Folgeprojekte sind möglich und individuell auszumachen.  

Gratis PILOTworkshops!

Der Verein UNSER DORF fördert pro Bezirk den jeweils ersten Pilotworkshop für eine Schulklasse zu 100%!
JETZT BEWERBEN!

Bewerbung für die Pilotworkshops können ab sofort schriftlich via Email an den Verein UNSER DORF, Mag. Marlene Hrabanek-Bunyai gerichtet werden unter Info(at)unserdorf.at  

Inhalt der Bewerbung:

  • Name / Ort der Schule
  • Klasse, die an dem Workshop teilnehmen wird
  • Schüleranzahl und Alter der Schüler
  • 3 mögliche Wunschtermine für den Workshop     
  • Warum möchten wir an dem Workshop teilnehmen?
  • Was erwarte ich mir von dem Workshop?
  • Hatten die SchülerInnen schon Erfahrungen mit Dorferneuerung?
  • Hat mein Ort ein Dorferneuerungs-Leitbild?
  • In welchen Unterrichtsgegenständen wird das Workshop Thema behandelt? 

Die Bewerbungsfrist läuft bis 15. Mai.

Die Pilotworkshops in den Bezirken können bereits ab Anfang Mai starten.

Schulworkshops

Gleichzeit können sich Schulen ab sofort für einen regulären Schul-Workshop zum Thema „DorfZUKUNFT Burgenland“ anmelden.

Gerne informieren wir Sie über diverse Fördermöglichkeiten!

Kosten: 500,- Euro pro Workshop inkl. Fahrtkosten und Vorbereitung / Anpassung auf den jeweiligen Ort

Dauer: 4 UE, Projekt Erweiterungen und Jahresbegleitung sind möglich und können individuell geplant werden.  

Förderung Dorfentwicklung: bis zu 55% der anrechenbaren Kosten
Fördervoraussetzung: aktuelles Dorferneuerungs-Leitbild der Gemeinde muss bestehen;  „Jugend“ muss im Dorferneuerungs-Leitbild als Schwerpunkt verankert sein.

Anmeldung: via mail an Info(at)UnserDorf.at
Für den regulären Workshop gibt es keine Fristen.


Download Projektbeschreibung Wanderklasse (PDF) >>

Download Presseaussendung (DOCX) >>

Download Begleitbrief des amtsführenden Landeschulratspräsidenten (PDF) >>